Vortrag „Der Garten als Identitätsstifter“ mit Landschaftsarchitekt Martin Rein-Cano am 25.01.2018 um 19.00 Uhr im Goethe-Institut Warschau

Am Beispiel des Kopenhagener Parks „Superkilen“ wird der Vortrag erörtern, was der zeitgenössische Garten für unsere Gesellschaft leisten kann und ob historische Themen der Gartengestaltung in die Gegenwart übersetzt werden können. Neben der historischen und zeitgenössischen Perspektive soll zudem ein Einblick in die Rolle der Gärten für die Zukunft der Stadtentwicklung gegeben werden.

Martin Rein-Cano ist Landschaftsarchitekt und Gründer des Berliner Büros TOPOTEK 1. Zu seinen Projekten zählte im vergangenen Jahr - neben Arbeiten in Deutschland und Australien - auch das Zentrum der dänischen Stadt Aabenraa. Außerdem unterrichtet Martin Rein-Cano als Gastprofessor und ist gefragter Referent in kulturellen Einrichtungen sowie Jury-Mitglied internationaler Wettbewerbe.

Im Anschluss an die Veranstaltung sind Sie herzlich zu einem Empfang eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte verteilen Sie diesen Veranstaltungshinweis innerhalb Ihrer Organisation.

Anmeldung bitte unter: ku-s1@wars.auswaertiges-amt.de bis 22.01.2018

Kontakt

Fried Nielsen

Gesandter, Leiter des Kulturreferats

Deutsche Botschaft in Warschau

ul. Jazdów 12, 00-467 Warszawa

Tel.: +48 22 584 17 60
fried.nielsen@diplo.de

Magdalena Przedmojska

Organisationsbüro in der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

ul. Zielna 37, 00-108 Warschau

Tel.: + 48 22 338 62 73

gaerten@sdpz.org

Unsere Konten
Unterstützen Sie uns!

Spenden in PLN

IBAN: PL 16 1140 1010 0000 5307 9800 1006
Kontoinhaber: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Spenden in EUR

IBAN: PL 43 1140 1010 0000 5307 9800 1005
Kontoinhaber: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

mBank SA SWIFT: BREXPLPW

Überweisungstitel: Spende für die SdpZ für die Deutsch-Polnischen Gärten, Nr. 59/2017/MP
Nach der Überweisung teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse unter: gaerten@sdpz.org mit.