Frühling in den Deutsch-Polnischen Gärten

Im Februar 2020 versammelten sich über zwanzig Mäzene, Partner und Freunde der Deutsch-Polnischen Gärten, Vertreter sowohl von Partnerfirmen als auch privater Förderer, zur  Präsentation  des jüngst fertiggestellten Einganges in die Gärten von der Seite der ul. Międzynarodowa. Hier gibt es einen großzügigen Eingangsbereich mit Fahrradständern und Sitzgelegenheiten. Auch zwei neue Bäume (Sorbus arnoldiana ‘Golden Wonder‘) konnten dank ihrer Schirmherren gepflanzt werden.

Ende April konnten in der Al. Wedla im Abschnitt zwischen der Al. Zieleniecka bis zur ul. Lubelska, sechs neue Parkbänke und ein Sitzplatz installiert werden. Das Gebiet wurde auch mit kleinen einheitlichen architektonischen Elementen ausgestattet. Die Bänke befinden sich in zwei Nischen, jeweils drei nebeneinander. Sie sind 4 Meter lang und verfügen über eine Rückenlehne von 2 Metern. Auf Armlehnen wurde verzichtet, um den Kommunikationsfluss und das moderne Design nicht zu beeinträchtigen. Zwischen den Bänken kann ein Kinderwagen, ein Rollstuhl, ein Fahrrad oder ein Roller platziert werden. Dort befindet sich ferner eine kurze, 1,2 Meter breite Bank mit Rückenlehne. Sie steht im Schatten auf der Höhe des Freilufttheaters auf der zweiten Asphaltfläche zwischen der Al. Wedla und der Seepromenade am Kamionkowski-See. „Das Holz stammt aus zertifizierten Plantagen und bleibt in seiner natürlichen Form ohne Lackierung, nur geölt. Daher werden die Bänke mit der Zeit eine graue Patina annehmen, die einen ruhigen Hintergrund für die grüne Farbe des jeweiligen Gartens bietet und das Auge nicht mit grellem Farbton irritiert“ – aus dem Newsletter von Izabela Małachowska-Coquis (Büro Coqui Malachowska Coqui Städtebau Landschaftsarchitektur), der für die Deutsch-Polnischen Gärten erstellt wurde. Unsere Einrichtungsgegenstände sind auch auf der Homepage des Herstellers Puczyński illustriert: https://www.puczynski.pl/pce/911/aleja-wedla-etap-ii.

Seit Ende April 2020 läuft der zweite Teil der vierten Revitalisierungsphase, für die die Firma Studio-Ogród Ewa Mikulska verantwortlich ist. Dabei werden alte Apfelbaumsorten sowie eine Wiese vor dem Sonata-Apartmenthochhaus am Kamionkowski-See gepflanzt. „Auch Insekten und Vögel sollen sich in den Gärten wohlfühlen, weshalb wir eine Wiese mit einheimischen Kräutern und Gräsern angelegt haben. Bald finden Sie dort Korn- und Mohnblumen sowie Königskerzen. In diesem Jahr werden wir Bäume alter, selten gewordener Apfelsorten pflanzen – Bäume, die viele Freunde des Gartens noch aus ihrer Kindheit, von den Ferien auf dem Land her kennen. Die Lieblingssorte von Königin Marysieńka war der Kurzstielapfel. Der neu gepflanzte Baum dieser Gattung wird über 10 Meter hoch wachsen!“ – aus dem Newsletter von Izabela Małachowska-Coquis (Büro Coqui Malachowska Coqui Städtebau Landschaftsarchitektur) für die Deutsch-Polnischen Gärten.

Derzeit blühen die Deutsch-Polnischen Gärten in allen Farben. Sie können beispielsweise bewundern, wie an der Mauer zum Fabrikgebäude der Firma LOTTE Wedel Fliederbäume gepflanzt werden, oder die in Nationalfarben blühenden Tulpen im Garten der Farben.

In Kürze werden wir Sie zur interaktiven Teilnahme an ökologischen Online-Workshops für Kinder und Erwachsene einladen.

www.ogrody-polsko-niemieckie.pl
https://www.facebook.com/OgrodyGaerten/

Kontakt

SILJA WAIBEL

Leiterin der Kulturabteilung

Deutsche Botschaft in Warschau

ul. Jazdów 12, 00-467 Warszawa

Tel.: +48 22 584 17 60
silja.waibel@diplo.de

Magdalena Przedmojska

Organisationsbüro in der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

ul. Zielna 37, 00-108 Warschau

Tel.: + 48 22 338 62 73

gaerten@sdpz.org

Unsere Konten
Unterstützen Sie uns!

Spenden in PLN

IBAN: PL 16 1140 1010 0000 5307 9800 1006
Kontoinhaber: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Spenden in EUR

IBAN: PL 43 1140 1010 0000 5307 9800 1005
Kontoinhaber: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

mBank SA SWIFT: BREXPLPW

Überweisungstitel: Spende für die SdpZ für die Deutsch-Polnischen Gärten, Nr. 59/2017/MP
Nach der Überweisung teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse unter: gaerten@sdpz.org mit.