Unterstützen Sie uns! PL / DE Lerne die Gärten kennen

Pressemitteilung Nr. 1: Konsultationen

Am 25.05.2017 fand das Informations- und Konsultationstreffen der Deutsch-Polnischen Gärten statt. Auf Einladung des Bürgermeisters von Praga-Südstadt, Tomasz Kucharski, erschienen die Bewohner in der LXXII Jakub-Jasiński-Oberschule in Warschau, um über das Konzept mit den Organisatoren sowie mit der Autorin des Revitalisierungskonzeptes der Gärten Izabela Małachowska-Coqui zu diskutieren.

Jarosław Karcz, stellvertretender Bürgermeister von Praga-Südstadt, erläuterte vor dem Hintergrund des 25. Jubiläums des Vertrages über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit die Genese des Projektes. Fried Nielsen, Gesandter, Leiter des Kulturreferats in der Deutschen Botschaft in Warschau und Initiator der Gärten ermutigte die Eingetroffenen und Interessierten zur persönlichen Kontaktaufnahme mit den Organisatoren des Projektes und zur Einreichung eigener Vorschläge. Auch betonte er, dass das Projekt in enger Zusammenarbeit mit den Bewohnern entstehen soll und versicherte, dass die Gespräche mit den Bewohnern und Interessierten bei jeder neuen Etappe des Projektes stattfinden werden.

Die Anmerkungen der Bewohner betrafen insbesondere Fragen, wie die Ruhe für die Anwohner weiterhin gewährleistet werden kann. Positiv wurde die Konzeption der Bepflanzung vom Berliner Büro Coqui Małachowska Coqui aufgenommen.

Das Konzept ist auf der Internetseite: http://www.pragapld.waw.pl/ogrody-polsko-niemieckie-w-al.-wedla-nad-jeziorem-kamionkowskim.html einsehbar. Bemerkungen können bis zum 05. Juni 2017 eingereicht werden.

In den Gärten fand bereits die erste symbolische Pflanzung von zwei Ginko biloba bei der Al. Zieleniecka statt. An der Feierlichkeit nahmen teil die Vertreter der Hauptstadt Warschau Paweł Lisicki, stellvertretender Direktor des Naturschutzbüros und Jarosław Karcz, Vertreter des Bürgermeisters von Praga-Südstadt, der Deutschen Botschaft in Warschau, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer. Auch vertreten waren weitere Partner des Projektes, darunter Siemens (Mäzen der Gärten), Mercedes-Benz Polen, KS Polonia, Hochtief Polen, T-Mobile (Partner der Gärten) sowie Robert Bosch Sp. zo.o., GfK Polonia, Strabag, DB Cargo, Deutsche Bank, Remondis und Bayer, PwC (Freunde der Gärten).

Die vollständige Liste der Sponsoren, Partner und privaten Sponsoren der Gärten finden Sie auf der Internetseite: http://ogrody-polsko-niemieckie.pl/nasi-partnerzy.html.

 

Kontakt:

Fried Nielsen
Gesandter, Leiter des Kulturreferats
Deutsche Botschaft in Warschau
ul. Jazdów 12, 00-467 Warschau
Tel.: +48 22 584 17 60
fried.nielsen@diplo.de

 

Magdalena Przedmojska
Organisationsbüro in der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit
ul. Zielna 37, 00-108 Warschau
Tel.: + 48 22 338 62 73
ogrody@fwpn.org.pl

Kontakt

Fried Nielsen

Gesandter, Leiter des Kulturreferats

Deutsche Botschaft in Warschau

ul. Jazdów 12, 00-467 Warszawa

Tel.: +48 22 584 17 60
fried.nielsen@diplo.de

Magdalena Przedmojska

Organisationsbüro in der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

ul. Zielna 37, 00-108 Warschau

Tel.: + 48 22 338 62 73

gaerten@sdpz.org

Unsere Konten
Unterstützen Sie uns!

Spenden in PLN

IBAN: PL 16 1140 1010 0000 5307 9800 1006
Kontoinhaber: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Spenden in EUR

IBAN: PL 43 1140 1010 0000 5307 9800 1005
Kontoinhaber: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

mBank SA SWIFT: BREXPLPW

Überweisungstitel: Spende für die SdpZ für die Deutsch-Polnischen Gärten, Nr. 59/2017/MP
Nach der Überweisung teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse unter: gaerten@sdpz.org mit.